Geistlicher Kampf

 

“Jesus lebet, Jesus siegt, Halleluja, Amen.”

Satan wütend stets bekriegt, Gottes heilgen Samen.
Volk des Herrn o sei getrost, wenn der Feind auch sehr erbost.
Jesus lebet, Jesus siegt, Halleluja, Amen.”
Friedrich Traub, Chinamissionar, 1873-1906

 

Um was geht es?

Es geht im geistlichen Kampf zuerst und zuletzt um den vollen, unumkehrbaren, ewiggültigen Sieg Jesu in seinem Leiden, Sterben und Auferstehen und in seiner Inthronisation nach seiner Himmelfahrt.

Es geht um die Wiederherstellung der Ehre Gottes, die durch unser Leben und das unserer Familien und Gemeinden in den Schmutz gezogen wurde.

 

Und es geht um die befreiende Umsetzung des Triumphes Gottes in Christus:

– in unserem Alltag mit seinen facettenreichen Anfechtungen,

– bei Entmutigungen Widerwärtigkeiten, Rückschlägen in der Nachfolge Jesu

– in den satanischen Angriffen auf Menschen, die sich freiwillig und bewusst diesem Jesus anvertraut haben.

 

Unser gesamtes Leben in dieser Welt vollzieht sich in der Spannung zwischen Gottesdienst und/oder Götzendienst. Im Alten und Neuen Testament wird deutlich, dass der Götzendienst die Schicksalsfrage des Menschen schlechthin ist. Jesus sagt sehr deutlich:

“Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon” (Matthäus 6,24; Mammon ist ein Rätselwort, das für ein Leben ohne Gott steht).

 

Folgende zeitlose Warnung Gottes können wir in der Bibel nachlesen (vor 3 1/2 tausend Jahren das erste Mal von Gott an sein Volk Israel gerichtet):

„Wenn du in das Land kommst, das der HERR, dein Gott, dir gibt, dann sollst du nicht lernen, es den Greueln dieser Nationen gleichzutun.“ (5.Mose 18,9)

„Es soll unter dir niemand gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, keiner, der Wahrsagerei treibt, kein Zauberer oder Beschwörer oder Magier“ (5.Mose 18,10)

„oder Bannsprecher oder Totenbeschwörer oder Wahrsager oder der die Toten befragt.“ (5.Mose 18,11)

„Denn ein Greuel für den HERRN ist jeder, der diese Dinge tut. Und um dieser Greuel willen treibt der HERR, dein Gott, sie vor dir aus.“ (5.Mose 18,12)

„Du sollst dich ungeteilt an den HERRN, deinen Gott, halten.“ (5.Mose 18,13)

„Denn diese Nationen, die du austreiben wirst, hören auf Zauberer und auf Wahrsager. Du aber – so etwas hat der HERR, dein Gott, dir nicht gestattet!“ (5.Mose 18,14)

 

Im Anschluss an diese Warnung im 5. Mosebuch wird auf den hingewiesen, der einmal die Voraussetzung für eine Befreiung aus den Klauen finsterer Mächte für alle Menschen erwirken sollte, Jesus Christus, der Sohn Gottes:

„Einen Propheten wie mich wird dir der HERR, dein Gott, aus deiner Mitte, aus deinen Brüdern, erstehen lassen. Auf ihn sollt ihr hören“ (5.Mose 18,15)

 

Im Neuen Testament wird davon berichtet, dass der Sohn Gottes die Bühne der Weltgeschichte betritt und das tat, was kein Mensch tun konnte:

– Die Wiederherstellung der Ehre Gottes,

– die Erlösung der Menschen von der Macht der Sünde und die Vergebung Schuld, die uns von Gott für ewig trennte

– und die Befreiung aus der Gewalt des Teufels.

 

Der Apostel Johannes fasst das Ziel der Sendung Jesu klassisch so zusammen:

“Hierzu ist der Sohn Gottes geoffenbart worden, damit er die Werke des Teufels vernichte.“ (1.Joh 3,8)

 

Dennoch warnt auch Gott in seinem Wort seine Leute, die zu ihm gehören. Denn ein Kind Gottes kann verblendet und verführt auch werden, wenn es unachtsam und leichtfertig durch diese Welt geht:

Geliebte, glaubt nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind! Denn viele falsche Propheten sind in die Welt hinausgegangen.“ (1.Joh 4,1) … Ich will aber nicht, daß ihr (wiedergeborene Christen!) Gemeinschaft habt mit den Dämonen.“ (1.Kor 10,20)

„Hieran erkennt ihr den Geist Gottes: Jeder Geist, der Jesus Christus, im Fleisch gekommen, bekennt, ist aus Gott;“ (1.Joh 4,2)

„und jeder Geist, der nicht Jesus bekennt, ist nicht aus Gott; und dies ist der des Antichrists, von dem ihr gehört habt, daß er komme, und jetzt ist er schon in der Welt.“ (1.Joh 4,3)„

„Kinder, hütet euch vor den Götzen!“ (1.Joh 5,21)„

 

Doch Gott bleibt nicht bei diesen Informationen über die Wirksamkeit des Bösen stehen. Er verdeutlicht, dass es möglich ist, durch die Kraft Jesu satanische Mächte zu überwinden:

„Ihr seid aus Gott, Kinder, und habt sie überwunden, weil der, welcher in euch ist (= Jesus Christus), größer ist als der, welcher in der Welt ist.“ (1.Joh 4,4)

„Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; und dies ist der Sieg, der die Welt überwunden hat: unser Glaube. “ (1.Joh 5,4)

 


 

In folgenden Artikeln wird diese Thematik der dämonischen Wirksamkeit mit ihren verheerenden Folgen – auch bei Kindern Gottes – näher behandelt.

Zugleich wird auch der Weg in die Freiheit aufgezeigt, den Jesus Christus durch sein stellvertretendes Leiden und Sterben und seine siegreiche Auferstehung für jeden Menschen und für jede Situation erworben hat.

Weil das so geschehen ist, müssen wir keine Angst mehr vor dem Teufel haben, wenn wir an der Seite Jesu bleiben.

Fürchten, lieben und vertrauen wir Gott, dann ordnet sich unser Leben Stück für Stück!


Zudem hat der Verfasser dieser Homepage mehrere Vorträge zu dieser Thematik gehalten, die als CD´s unter “CD-Bestellungen” bezogen werden können. Mail: hblatt@gmx.de .

 

befreiung-von-daemonischen-maechten-und-heilung-von-Krankheit

befreit-von-bindungen-aber-wie

befreiung-aus-der-macht-der-esoterik-2009-03

berichte-ueber-erfahrene-befreiung-von-daemonischen-bindungen

besitznahme-durch-und-befreiung-von-daemonischen-maechten

gebet-zur-befreiung

einen-anderen-geist-empfangen

anwendung-der-geistlichen-waffenruestung-im-gebet

gemeinschaft-mit-teuflischen-geistern-auch-bei-kindern-gottes

bibelstellen-zur-astrologie-wahrsagerei-und-zum-spiritismus

daemonisch-belastet-was-nun

der-umfassende-triumph-gottes-in-der-sendung-jesu

die-listen-des-teufels-buchauszug

gemeinschaft-mit-teuflischen-geistern-auch-bei-kindern-gottes

haben-die-suenden-der-vorfahren-auswirkungen-auf-die-nachkommen_

jes-14-hes-28

konsequenzen-auswirkungen-kontinuitaet-der-suenden

opfer_-der-okkultseelsorge

vollmacht-zur-daemonenaustreibung-nur-fuer-israel

wesenszuege-und-wirkungen-satans-und-seiner-daemonen

welt-suende-teufel-gegensatz-oder-perfektes-zusammenspiel

baldur-gscheidle-stellungnahme-von-helmut-blatt